Marianne Wilfert in den Fängen der Polit-Justiz

Die unerschrockene Frau Marianne Wilfert steht demnächst vor dem Amtsgericht Hof, angeklagt wegen „Volksverhetzung“ gemäß §130 StGB:

Mittwoch, den 15. 01. 2020, 08:45 Uhr, Sitzungssaal 022, EG,

95030 Hof, Berliner Platz 1

Als Fortsetzungstermin ist vorgesehen

Mittwoch, der 22. 01. 08:45 Uhr, Sitzungssaal 022, EG.

Formal wird ein Prozesse beim Amtsgericht als „Hauptverhandlung“ bezeichnet. Bei Angeklagten, die den Holocaust bestreiten, ist diese Bezeichnung eine Farce, denn bei solchen „Verhandlungen“ geht es dem Gericht nicht darum, die Wahrheit zu ermitteln, um danach das Urteil – schuldig oder nicht schuldig – zu fällen, sondern es geht dem Gericht nur darum, die Höhe der Strafe festzulegen. Das, was bei ehrlicher Absicht, die Wahrheit zu finden, ein absolutes MUSS ist, gilt bei der BRD-Justiz nicht. Hier steht das „Schuldig“ von Anfang an fest. Jeder Holocaust-Bestreiter ist sich dessen bewußt. Um so höher ist der Mut dieser Frau zu bewundern.

Wem es immer möglich ist, durch seine Anwesenheit bei diesem Scheinprozeß Marianne Wilfert zu unterstützen, der möge die Termine wahrnehmen.

7 Gedanken zu “Marianne Wilfert in den Fängen der Polit-Justiz

  1. Die Verstöße gegen §130 StGB haben zugenommen, weil der Paragraf von der ersten Version in 1872 bis zur aktuellen Version verändert worden ist. Ursprünglich waren es 33 Worte, jetzt sind es 506.

    Da es mich im August 2016 ebenfalls getroffen hat, beobachte ich bei mir, dass ich nach einigen Monaten Agonie ein anderer Mensch geworden bin. Ich habe Wege gefunden, mich mitzuteilen, ohne erneut den Zorn von Denunzianten zu erregen. Doch ausschließen lässt sich das niemals. Die RECHTSUNSICHERHEIT durch Gesinnungsjustiz hängt von jeder beliebigen Laune ab.

    Die Karriere eines Richters beginnt in der Staatsanwaltschaft. Dienstanfänger fassen ungeprüfte Beschlüsse, die vor Unlogik und Fehlern nur so strotzen – Hauptsache der Einsatzleiter glaubt, es liege Gefahr im Verzuge! Dabei sind diese Maßnahmen nur Füllmaterial für die Dienstpläne der Polizisten, die allmählich abgearbeitet werden. Vom 5. Juli bis zum 4. August sind ein paar Tage ins Land gegangen, oder?

    Wem nützt es? Es ist zweitrangig, ob im Holocaust zehn Millionen Menschen, eine Million oder eintausend Menschen gestorben sind. Der Holocaust hat stattgefunden, auch wenn die Justiz bestätigt, dass Konzentrationslager keineswegs automatisch Vergasung bedeutet. Ich hoffe, dies begreift endlich auch der letzte Idiot!

    9. Februar 2007 | Prozessposse vor dem Ende
    Zuletzt lehnte das Gericht alle Anträge mit der lapidaren – und für einige Antifaschisten im Publikum schockierenden – Begründung ab, dass es völlig unerheblich sei, ob der Holocaust stattgefunden habe oder nicht. Seine Leugnung stehe in Deutschland unter Strafe. Und nur das zähle vor Gericht. „Die Demokratie muss das aushalten können“, dozierte ein Jurastudent später im Foyer des Gerichtsgebäudes.

    Auch das noch ….
    Viel aufschlussreicher ist, die Gründe für den Irrsinn und die Eigensinnigkeit von Leuten wie Horst Mahler und Konsorten aufzuzeigen. Niemand hat behauptet, es seien sechs Millionen Juden verbrannt worden. Das sind Falschmeldungen von Lügnern. Es ist daher sinnlos, diese Lügen entkräften zu wollen. Die nachgewiesenen Opferzahlen habe ich zuvor durch Links zu politisch korrekten Quellen belegt.

    Des Weiteren ist auch jeglicher Streit um die Todesart sinnlos: Vergasen, Erschießen, Verhungern, Krankmachen, Vergiften und was auch immer einem boshaften Menschen einfallen mag. Die deutsche Justiz hält daran fest, dass es nachweislich hunderttausende Tote gab, ohne sich in Einzelheiten zu verlieren, auf welche Weise dies geschah. Es ist daher ebenfalls sinnlos, sich auch in diesen Aspekten festzubeißen.

    Wen interessiert es heute noch, wieviele Menschen durch unhygienische Verhältnisse dahingerafft wurden oder elendig verdursteten und verhungerten, weil die Lagerverwalter sich weigerten, die vom Internationalen Roten Kreuz beschafften Nahrungsmittelpakete zu verteilen? Es genügt ja schon, wenn Dritte die Zufahrtswege absperren, oder? Als die demokratischen Bomben der Alliierten auf zivile Ziele fielen, brach die Lebensmittelversorgung der Arbeitslager zusammen.

    Die Menschenfarm ist ein absolut dreckiges Geschäft. Doch für wen?
    https://www.dzig.de/Das-Reizwort-Holocaust

    Liken

    • Wer Ihre Ausführungen nicht nachvollziehen kann, den dürfen Sie nicht überheblich als „Idioten“ beschimpfen („Ich hoffe, dies begreift endlich auch der letzte Idiot.“) und ebensowenig in unerträglich selbstherrlicher Manier von „Horst Mahler und Konsorten“ schreiben. Man braucht mit dessen Beharrlichkeit und dem damit fast übermenschlichen Opfermut nicht übereinstimmen, aber ihn und seine „Konsorten“ deshalb herabzusetzen ist schäbig.
      Falls Sie sich nicht zu einer angemessenen Schreibweise durchringen können, verzichte ich auf weitere Kommentare.

      Liken

      • Lohnt es sich wirklich, im Gefängnis zu verrotten, aufgrund eines Systemes, dessen Mitläufer bar jeglichen Denkvermögens sind? Mein eigenes Leben und meine Gesundheit sind mir wertvoller als das Schaudern, das ein Märtyrer bei seinen Bewundern beobachtet.

        Liken

    • Warum soll der besatzungsrechtlich betreute Bundesbürger auch Opfer bringen? Für was benötigt man heute noch deutsche Tugenden wie sie Mathilde Ludendorff in ihren Mahnworten formuliert hat? Der Bundesbürger benötigt ein kühles Bier im Eisfach, GEZ-Fernsehen und Pauschalurlaub in Mallorca!

      Liken

  2. Bisher kannte ich Marianne Wilfert gar nicht und bin deshalb dankbar für den Hinweis.

    Nachdem ich im Internet einige Beiträge von Frau Wilfert gelesen habe, ist mir das rigorose Vorgehen der BRD-Justiz vollkommen klar geworden. Diese Dame stellt keine Fragen wie Frau Haverbeck, sondern geht frontal gegen alle Tabus der BRD vor.

    Demnach sind beinahe alle Länder dieser Welt von 666 jüdischen Oligarchen unterwandert und beherrscht, die sie wie Parasiten aussaugen. Man kann das zunächst einmal glauben oder nicht, aber eines lässt sich nicht leugnen: Das Merkel-Regime in der BRD interessiert sich in keiner Weise für das Wohl des deutschen Volkes.

    Deshalb finde ich es wichtig, öffentlich bekannt zu geben, welche männlichen Bundestagsabgeordneten beschnitten sind. Ich vermute, es sind fast alle. Also lasst die Hosen runter ihr CDU-, SPD-, FDP-, Grüne-, Linke- und AFD-Abgeordnete. Wir das Volk wollen wissen, ob bei Euch im Alter von einer Woche irgendein Rabbi das Blut von Eurem Zipfelchen gelutscht hat.

    Und wenn man diesen Gedanken weiterspinnt und alle Länder dieser Welt nur noch unbeschnittene Männer in Machtpositionen zulassen, dann ist es vorbei mit der Macht der Hintergrundmächte. Und genau aus diesem Grund darf eine Heldin wie Marianne Wilfert nicht zu Wort kommen.

    Warum ist die Beschneidung für Juden so wichtig? Laut Alfred Schäfer stellt die Vorhautamputation ohne Betäubung sicher, dass aus einem unschuldigen Kind ein gefühlloser Psychopath wird, der den Befehlen des JHWH-„Gottes“ bedingungslos gehorcht.

    Die fehlende Vorhaut ist Eure Achillesferse, an der wir Euch erkennen!

    Liken

    • Was ist mit der Beschneidung von Juden und Mohammedanern? Kein Wunder, dass diese Saat der Gewalt irgendwann keimt und gedeiht …

      Zwar geht die traditionelle Vorhautbeschneidung am achten Lebenstag mit einer biologisch bedingten geringeren Blutungsneigung einher, doch sie ist und bleibt traumatisierend.

      Der lebenslang fehlende natürlich Schutz der Eichel vor mechanischen Reizungen in der Kleidung verändert den körperlichen Bezug zur Sexualität. Glücklicherweise bin ich in diesem Punkt kein Krüppel.

      Diese Verkrüppelung auch noch als Zeichen des Bundes zu proklamieren, ist ein Hohn sondergleichen. Er spricht für die teuflischen Qualitäten dieser gewaltorientierten Religionen! So wird leicht verständlich, warum Mohammedaner auf die gleiche perfide Weise handeln! Hygiene als Argument zu nennen, ist unfassbar dumm! Auch in einer Wüste ist desinfizierend wirkender Speichel vorhanden, um laufend die Hautabschuppungen unter der Vorhaut zu entfernen!
      https://www.evangelisch.de/inhalte/4343/27-06-2012/beschneidung-das-zeichen-des-bundes-zwischen-mir-und-euch

      Im gleichen Sinne ist auch die verbrecherische Beschneidung von Frauen und das anschließende Zunähen der Scheide zu betrachten.

      Die Suchmaschinen sind voller Suchergebnisse für die Begriffe Beschneidung und Trauma bzw. traumatisiert. Man findet dabei auch zahlreiche Versuche, die Beschneidung zu verharmlosen und ihre weitreichenden Folgen zu relativieren. Das Relativieren ist in anderen Zusammenhängen sogar ein Straftatbestand. So wird über die „Maaßen“ mit zweierlei „Maas“ gemessen.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s